Freitag, 10. März 2017 - 09:32 Uhr
Handwerkerbonus 2017

Handwerkerbonus 2017
„Handwerkerbonus“ - auch 2017 stehen Budgetmittel zur Verfügung
Die österreichische Bundesregierung stellt auch 2017 wieder bis zu 20 Mio. Euro für die Förderung von Handwerkerleistungen zur Verfügung. Eine dementsprechende Information wurde seitens des Bundesministeriums für Finanzen Anfang November 2016 unter www.findok.bmf.gv.at veröffentlicht.
Mit dem „Handwerkerbonus“ erhalten Privatpersonen eine Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, wenn dabei Leistungen eines Handwerkers oder befugten Unternehmens in Anspruch genommen werden.
Anträge können nur solange gefördert werden wie Budgetmittel vorhanden sind. Informationen zum noch vorhandenen Förderungsbudget finden Sie im Download-Bereich auf der rechten Seite.
Bitte beachten Sie, dass pro Jahr und pro AntragstellerIn nur ein Antrag eingereicht werden kann.
So funktioniert der „Handwerkerbonus“
• Einreichen können ausschließlich natürliche Personen, die an ihrem in Österreich gelegenen Wohnobjekt (Haupt- oder Nebenwohnsitz) eine Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung durchgeführt haben.
• Pro AntragstellerIn und Jahr kann für EIN Wohnobjekt (Haupt- oder Nebenwohnsitz) EIN Förderungsantrag gestellt werden. Wird das Förderungsbudget vor Ende der Einreichfrist vollständig ausgeschöpft, wird die Aktion beendet und eine Antragstellung bzw. Auszahlung weiterer Förderungen ist nicht mehr möglich.
• Gefördert werden ausschließlich Arbeitsleistungen von Handwerkern und befugten Unternehmen in privaten Haushalten. Der Leistungszeitraum und das Datum der eingereichten Endrechnungen müssen im Zeitraum 01.06.2016 bis 31.12.2017 liegen.
• Eine Antragstellung ist erst nach Umsetzung der Maßnahmen möglich. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss die Endrechnung bereits vorliegen und die Rechnungssumme an den Handwerker bzw. das befugte Unternehmen bezahlt worden sein. Dies ist mittels Überweisungsbeleg, Kontoauszug, Beleg gemäß §132a BAO (z.B.: Registrierkassenbeleg) usw. nachzuweisen. Die Kosten für die Arbeitsleistungen müssen pro Endrechnung mindestens 200 Euro (exkl. Umsatzsteuer) betragen.

• Die Förderung beträgt pro Wohnobjekt 20 % der förderungsfähigen Gesamtkosten (=Arbeitsleistungen und Fahrtkosten, exkl. Umsatzsteuer) bzw. maximal 600 Euro.
Alle geforderten Antragsunterlagen sind gesammelt an eine Bausparkassenzentrale zu übermitteln. Anträge können auch bei einer zum Vertriebsnetzwerk der Bausparkassen gehörenden Filiale zur Weiterleitung an eine Bausparkassenzentrale abgegeben werden.
Das Antragsformular sowie weitere Informationen zur Förderungsaktion und zu den Förderungsvoraussetzungen finden Sie im Download-Bereich auf der rechten Seite. Die Bausparkassen stehen bei Fragen gerne beratend zur Seite.
Einreichstellen und Beratung

start:bausparkasse AG
T: 01 31 380 - 451 | F: 01 31 380 - 388
E: handwerkerbonus@start-bausparkasse.at

Bausparkasse der österr. Sparkassen AG
T: 05 0100 - 29800 | F: 05 0100 - 929800
E: handwerkerbonus@sbausparkasse.co.at

Raiffeisen Bausparkasse Gesellschaft m.b.H.
T: 01 546 46 - 36 | F: 01 546 46 - 2367
E: handwerkerbonus@raibau.at

Bausparkasse Wüstenrot AG
T: 05 7070 - 123 | F: 05 7070 - 109
E: handwerkerbonus@wuestenrot.at

Freitag, 10. März 2017 - 08:51 Uhr
Der E - CHECK macht Sie sicher!

Sieht Ihr Verteiler noch so aus?
Der E- CHECK schützt Sie und Ihre Familie vor Gefahren und unangenehmen Überraschungen.
Sie vermeiden hohe Reparaturkosten und können im
Schandensfall den korrekten Zustand Ihrer Elektroanlage
mit dem Prüfprotokoll bestätigen. (Versicherung)
Gesetzlich vorgeschrieben für Neuvermietungen!

Freitag, 10. März 2017 - 08:47 Uhr
Gemeinsam voller Energie für unsere Kunden

8111 Gratwein-Straßengel, Gratweinerstraße 65
03124 51 2 78 office@elektro-inthaler.at
0664 25 18 547


Elektro Inthaler und IJD Elektrotechnik GmbH
Gemeinsam voller Energie für unsere Kunden

Alles aus einer Hand

Strom sieht, hört und riecht man nicht.
Man spürt ihn erst, wenn es längst zu spät ist.
Deswegen ist es unumgänglich, eine funktionierende
und dem neuesten Stand der Technik entsprechende
Elektroanlage in den eigenen vier Wänden zu haben.

Elektro Inthaler und IJD Elektrotechnik GmbH stehen hier für höchste Qualität.
E-Marke, das Qualitätszeichen für Elektrounternehmen
Unser Kooperationspartner wurde mit der E-Marke ausgezeichnet, das heißt, unter nachvollziehbaren Qualitätskriterien arbeiten und die hohen Anforderungen dieses Gütesiegels erfüllen. Bei uns haben Sie daher praktisch eine Zufriedenheitsgarantie! Wir achten darauf, dass wir alle Wünsche unserer Kunden erfüllen und überzeugen mit hochwertigem Service.
Unsere Kunden sind bei uns in den besten Händen
Auf Kundenservice legen wir besonders viel Wert. Wir fragen die Kunden, ob mit unserer Arbeit alles passt und beantworten alle Fragen, die auftauchen. Wir sehen uns als zuverlässiger Partner für unsere Kunden.
Bevor wir ein Angebot legen, besuchen wir Sie vor Ort und machen uns ein Bild von den Gegebenheiten. Dann können wir abschätzen, wie groß der Arbeitsaufwand in etwa werden kann. Gerade bei Sanierungen oder Renovierungen ist dies besonders wichtig. So können wir Ihnen eine realistische Einschätzung geben, wie hoch in etwa der Arbeitsaufwand für uns und für Sie der finanzielle Aufwand sein wird.
Die E-Marke für Betriebe mit Zuverlässigkeitsgarantie
Zu unseren Dienstleistungen zählt außerdem die Überprüfung von Anlagen mit Anlagenbuch und entsprechenden Plänen.
Zuverlässige Elektroinstallationen
Wir kümmern uns zuverlässig und kompetent um Ihre Elektroinstallationen. Von der Steckdose über Sprechanlagen und Alarmanlagen bis hin zu KNX Hausautomation erledigen wir alle Arbeiten rasch und professionell. Gerne übernehmen wir auch Elektroinstallationsarbeiten im Rahmen von Umbau, Neubau oder Sanierungen. Je nach Bedarf planen wir die Installation gemeinsam mit Ihnen ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Wir helfen Ihnen sparen!
Auch im Bereich Energiesparen stellen wir Ihnen unser Know-how zur Verfügung.
Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihres Stromverbrauchs, installieren Ihnen Zeitschaltuhren oder Bewegungssensoren und informieren Sie über die Möglichkeiten, wie Sie im Haushalt Strom sparen können.

Infrarotheizungen

Infrarotheizungen sind effiziente Heizsysteme, die Ihnen außerdem dabei helfen, Heizkosten zu sparen. Die Wärme, die von herkömmlichen Heizungen erzeugt wird, verbreitet sich durch die Luft. Im Gegensatz dazu breitet sich Infrarot-Wärme über elektromagnetische Wellen aus. Es werden keine Staubpartikel oder Bakterien aufgewirbelt, die Luft bleibt ruhig und wärmt die Menschen von innen. Die Wärme verteilt sich gleichmäßig in allen Räumen und sorgt für angenehme Temperaturen und ein wohliges Wärmegefühl.

Schutz bei Unwettern - Blitzschutz
Um Ihr Haus optimal gegen Blitzschlag zu schützen, brauchen Sie eine leistungsfähige Blitzschutzanlage, die individuell auf das Gebäude abgestimmt ist. Wir begutachten das Gebäude und beraten Sie, welche Blitzschutzanlagen für Sie ideal sind. Wir installieren äußeren sowie inneren Blitzschutz und montieren bei Bedarf auch den passenden Schutz für Ihre Photovoltaikanlage. Bei der Montage und Installation arbeiten wir selbstverständlich nach den üblichen strengen Normvorgaben.

Umfassender Service
Auch im Bereich Blitzschutz bieten wir Ihnen Service, mit dem Sie rundum zufrieden sein können. Wir übernehmen die regelmäßige Wartung und die Überprüfung der Anlagen. Sollte ein Blitzableiter gravierend beschädigt sein, so entfernen wir ihn fachgerecht und installieren einen neuen. Wenn eine Reparatur möglich ist, dann führen wir diese selbstverständlich durch.
Sichern Sie Ihr Gebäude gegen Blitzschlag – mit einer fachmännisch installierten Blitzschutzanlage.
Wir sind Ihre Spezialisten für Blitzschutz

Netzwerktechnik von den Experten
Im Bereich Netzwerktechnik sind wir für private wie auch für gewerbliche Kunden da. Uns ist keine Arbeit zu umfangreich und keine zu gering. Wenn Sie sich mit der Installation von Hardware oder Software auf Ihrem Computer zu Hause nicht auskennen, dann zögern Sie nicht, rufen Sie uns an, wir übernehmen das gerne für Sie! Wir richten Ihr W-LAN für Sie ein, setzen Ihren Computer neu auf oder installieren neue Geräte. Sie können Ihre Zeit sinnvoller nutzen, als sich stundenlang mit Installationen zu beschäftigen – wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Effizient und rasch
Auch gewerbliche Kunden sind bei uns in den besten Händen. Wir richten leistungsfähige Netzwerke ein, installieren Telefonanlagen und kümmern uns darum, dass Hard- und Software in Ihrem Betrieb reibungslos funktionieren. Gerne informieren wir Sie im Detail über unseren Service im Bereich Netzwerktechnik.
Wir finden Ihre Lösung im Bereich Netzwerktechnik
Alles rund um Alarmanlagen und Sicherheit für Ihr Haus oder Ihre Wohnung
Wir machen Ihr Zuhause sicher! Ihre persönliche Sicherheit ist uns ein Anliegen. Daher erhalten Sie von uns nur Produkte von höchster Qualität, von denen wir auch selber überzeugt sind. Auch im Bereich Sicherheit haben wir jahrelange Erfahrung und Wissen daher, welche Produkte für unseren Kunden geeignet sind.
Sicherheitssysteme für Ihre vier Wände
Wir beraten Sie umfassend zum Thema Sicherheit und installieren Ihnen genau die Systeme, die für Ihre Bedürfnisse passen.
Zu unseren Serviceleistungen zählen unter anderem:
• Zutrittsanlagen: Montage und Wartung vor Ort, Beratung zu individuellen Systemen
• Systeme zur Videoüberwachung: per Funk oder per Kabel gebundene Systeme
• Alarmanlagen: zentrale Steuerung aller Bewegungsmelder und Sensoren
• Automatische Telefon- oder GSM-Meldung bei Alarm
• Brandmeldeanlagen
• Sicherheitsbeleuchtung und Notbeleuchtung (Exit-Tafeln)
Gerne übernehmen wir auch Nachrüstungen Ihres bestehenden Sicherheitssystems, wie zum Beispiel die Einrichtung eines Fingerprint- oder Codesystems.
Professionelle Installation und Wartung von Alarmanlagen und Sicherheitssystemen

Mittwoch, 4. Mai 2016 - 07:35 Uhr
Sichern Sie Ihre Mietsache mit E-CHECK !


Vermieter

Sichern Sie Ihre Mietsache mit dem E-CHECK

Vermieter lässt in seiner Mietsache den E-CHECK von einem Elektrofachmann durchführen.

Vermieter sind rechtlich dazu verpflichtet die Hausinstallation Ihrer Mietsache „verkehrssicher“ zu halten. Was bedeutet das? Welche Vorteile entstehen dem Vermieter durch den E-CHECK? Welche Kosten entstehen und sind diese umlagefähig? Antworten auf alle diese Fragen liefert Ihnen der zertifizierte Innungsfachbetrieb des Elektrohandwerks.
.

Rechtslage für den Vermieter

Zu Irritationen hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu regelmäßigen Generalinspektionen der Elektroleitungen und -geräte in Mietwohnungen geführt. Darin hat der BGH festgestellt: Der Vermieter ist gesetzlich nicht verpflichtet, im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht die Elektroinstallation und -geräte regelmäßig einer Generalinspektion zu unterziehen. Keinen Zweifel hat der BGH allerdings daran gelassen, dass den Vermieter die vertragliche Nebenpflicht trifft, die Mietsache in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten. Diese Pflicht erstreckt sich grundsätzlich auf alle Teile des Hauses.

Deshalb empfiehlt das E-Handwerk Hauseigentümern und Vermietern, elektrische Anlagen und Geräte regelmäßig gemäß VDE-Bestimmungen überprüfen zu lassen – das leistet der E-CHECK. Denn einzig diese Prüfung bietet allen Seiten Sicherheit – Mietern und Vermietern gleichermaßen. Wird eine Prüfung allerdings erst dann als erforderlich angesehen, wenn bereits Schäden aufgetreten sind, kann es in vielen Fällen zu spät sein. Denn Defekte an der Elektrik können schlimme Folgen nach sich ziehen. Dabei gilt allerdings: Unwissenheit schützt vor Haftung nicht. Ein Vermieter haftet laut Gesetz auch dann für entstandene Schäden, wenn er sich auf Unkenntnis der technischen Vorschriften oder den Zustand der elektrischen Anlage beruft. Lesen Sie hier mehr zur Rechtslage bei defekten Elektroanlagen. Prüfung, Haftung und Beweislast des Vermieters bei Stromschäden wurden bereits in verschiedenen Gerichtsurteilen (Link zu Gerichtsurteilen) bestätigt.

Der E-CHECK bedient alle Anforderungen und gibt Ihnen als Vermieter in jederlei Hinsicht Sicherheit. Zertifizierte Innungsfachbetriebe des Elektrohandwerks beraten Sie gerne umfangreich – finden Sie hier einen Elektrobetrieb in Ihrer Nähe.

Der E-CHECK nach VDE bietet Vermietern:
•dokumentierte Sicherheit der Elektroinstallationen für Ihre Versicherung
•rechtzeitige Instandhaltung, bevor Ausfälle und Schäden entstehen
•Prüfung unerlaubter Veränderungen an der Installation (z. B. nach jedem Mieterwechsel)
.

Ein E-CHECK vor jedem Mieterwechsel

Insbesondere nach einem Mieterwechsel ist der Vermieter gut beraten, den Zustand der Elektroinstallation in der Wohnung oder im Haus mit einem E-CHECK überprüfen und protokollieren zu lassen. So kann er im Schadensfall nachweisen, dass die Mietsache bei der Übergabe in einem verkehrssicheren Zustand war. Denn wer als Vermieter die für ihn kostenneutrale normengerechte Prüfung der elektrischen Installation grundsätzlich verneint, bringt das Wohl seiner Mieter in Gefahr.
.

Kosten für den E-CHECK sind umlagefähig

Erst im Jahr 2007 hatte der BGH festgestellt, dass die Kosten für die regelmäßige Überprüfung der elektrischen Anlagen zu den umlegbaren betrieblichen Nebenkosten eines Mietobjektes zählen, sofern dies im Mietvertrag festgelegt ist. Das gilt auch, wenn zur Durchführung keine Rechtspflicht besteht.

Höchste Sicherheit – null Kosten: nach § 2 Nr. 17 der Betriebskostenverordnung können E-CHECK Aufwendungen auf die Mieter umgelegt werden, vorausgesetzt die Mietverträge sind entsprechend formuliert.

Urteil E-CHECK Vermieter ansehen ...
Urteil E-CHECK Betriebskosten ansehen ...

Das heißt: Spätestens beim nächsten Mieterwechsel ist der E-CHECK ein Muss: Dann können Sie sich darauf verlassen, dass mit der Elektroinstallation alles in bester Ordnung ist.

Dienstag, 8. März 2016 - 10:59 Uhr
Zukunftsorientierte Elektroplannung........spart Ärger und Geld

Zukunftsorientierte Elektroplanung ......spart Ärger und Geld

Zukunftsorientierte Elektroplanung.................
......................spart Ärger und Geld

In der Planungsphase eines Neubaues oder einer Grundsanierung von Wohngebäuden bzw. Wohnungen soll sich der Bauherr mit der technischen Ausrüstung des Gebäudes auseinandersetzen.
Dies gilt auch für den Ausstattungsumfang der elektrischen Anlage.
Dabei wird oftmals nicht ausreichend berücksichtigt, welche Geräte bei der späteren Nutzung tatsächlich betrieben werden.

Auch eine Nutzungsänderung von Räumen ist sinnvollerweise in die Planung der Elektroinstalltion einzubeziehen.
Nur wenn der vorgesehene Einsatz von elektrischen Geräten festgelegt ist, kann daraus die Planung der elektrischen Anlage bezüglich
> Ort und Anzahl der Steckdosen
> Ort und Anzahl der Lichtauslässe
> Ort und Anzahl der Stromkreise
> Ort und Anzahl der Fernseh-und Kommunikationsanschlüsse
und weiterer Komfort-und Sicherheitsfunktionen erfolgen.

Wir beraten Sie gerne bei Ihrer Bedarfsanalyse nach Erfahrungswerten, Ihren Wünschen bis hin zu technischen Möglichkeiten und Kosten.

> technische Planung - Konzeptplanung auf AutoCad(Autodesk)
> Kostenkalkulation und Kostencontrolling

Mittwoch, 21. Oktober 2015 - 07:46 Uhr
Einbruchschutz Licht - Licht ist der beste Einbruchschutz

Einbruchschutz Licht
Licht ist der beste Einbruchschutz!
Durch den richtigen Einsatz von Licht werden sehr viele Einbrüche vereitelt. Schon bevor Gefahr durch fremde Personen im eigenen Heim auftreten kann, werden viele Einbrecher durch die gezielte und gesteuerte Anwendung von Licht wieder in die Flucht geschlagen.
Der Grund dafür liegt ganz klar an den Zeiten, wann Einbrüche stattfinden. Rund 60 % der Einbrüche finden in den Dämmerungs- oder Nachtstunden statt, wobei die Zeit zwischen 21 Uhr und 6 Uhr statistisch gesehen die gefährlichste Zeit ist, ein richtiger Einbruchschutz ist nötig.
Der Schutz der Dunkelheit und die somit verbundene Unerkanntheit ist der Faktor, den Einbrecher ausnützen, um an die wertvollen Gegenstände zu gelangen.
LED Hausbeleuchtung schützt vor Einbrüchen und spart Energie
Das effektivste und auch leiseste Mittel für den Einbruchschutz ist Licht. Gesehen oder beobachtet zu werden, schreckt viele Einbrecher ab, Licht erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nachbar oder Passant die Einbrecher sieht. Traditionelle Beleuchtung ist sehr häufig schon installiert, durch intelligente Maßnahmen lässt sich der Einbruchschutz aber entscheidend verbessern.
Ein durch Bewegung angehender Scheinwerfer wirkt Wunder in der Einbruchsprävention, ebenso eine zeitgesteuerte Beleuchtung an der Fassade oder entlang eines Weges. Nachrüstung oder Adaptierung der Beleuchtung mit dem richtigen Licht ist sehr einfach und hilft beim Einbruchschutz mit günstigen Mitteln.
Einbruchschutz beginnt im Garten
Jeder Gartenbesitzer kennt es, die lange Helligkeit, die lauen Sommerabende und die viele Zeit, die man im Freien verbringt. Doch sobald die Tage kürzer werden und auch die Temperaturen wieder fallen, verkürzt sich auch unser Aufenthalt im Garten. Optimal für Einbrecher, um sich über den Garten, hohe Hecken oder Zäune blickgeschützten Zutritt zum eigenen Haus zu verschaffen.
• Bringen Sie eine gute Wegbeleuchtung mit Bewegungsmelder oder Zeitschaltuhren an, um die Gefahr des Versteckens zu vermindern.
• Positionieren Sie an wichtigen Punkten Scheinwerfer mit Bewegungsmelder
• Optimieren Sie die bestehende Beleuchtung durch sparsamere Technologien und Bewegungsmelder.
Ständige Helligkeit, dauerhafter Betrieb der Außenlampen und häufiges Ein- und Ausschalten ist mit traditionellen Leuchtmitteln kaum möglich. Sparsame LED Beleuchtung mit sofortiger Wiedergabe der vollen Lichtleistung schafft hier neue Möglichkeiten, doch sollte man am Besten nur dann Licht zuschalten, wenn es auch benötigt wird. Die Einbruchschutzmaßnahmen mittels Licht lassen sich optimal kombinieren mit dem Umstieg auf LED Technologie, welche sich positiv auf den Energieverbrauch auswirkt.

Richtige Lichtauswahl zum Schutz gegen Einbrecher
Licht auf Flächen und Hecken als Schutz gegen Einbrecher
Für die flächige Beleuchtung der Hecken oder der Fassade eigenen sich sehr gut kompakte und klein gebaute LED Fluter. Diese LED Fluter müssen unbedingt die Schutzklasse IP65 aufweisen, um auch bei Regen und Schnee noch richtig zu funktionieren. Die Lichtfarbe sollte im Bereich von 3000 bis 4000 Kelvin liegen – diese Lichtfarbe entspricht dem bekannten Warmweiß der Glühlampen und eignet sich optimal für die Beleuchtung im Heimbereich. Ein Einbruchschutz ist somit großflächig sehr einfach zu realisieren und lässt sich durch die richtige Technologie auch kostengünstig umsetzen.

Licht auf Wegen und Eingangsbereichen als Schutz gegen Einbrecher
Energietechnisch ist es sinnvoll, auf Wegen wie auch im Eingangsbereich nur dann Licht einzuschalten, wenn sich jemand nähert. Für bestehende Beleuchtungsanlagen empfiehlt sich die nachträgliche Installation hochwertiger Bewegungsmelder oder der Einsatz von neuen Leuchten mit Bewegungsmelder.
TIPP: Achten Sie beim Kauf von Bewegungsmeldern auf gute Qualität, damit Sie viele Jahre über eine zuverlässige Außenbeleuchtung verfügen, die auch effektiv dem Einbruchsschutz dient.

Licht an der Fassade als Schutz gegen Einbrecher
Leuchten die direkt an der Wand montiert werden und auf Bewegung reagieren sind ein optimaler Schutz, wenn man annähernde Personen sichtbar machen möchte. Durch die Auswahl der richtigen Leuchte ermöglicht man eine optimale Ausleuchtung und besten Schutz gegen Einbruch.
Leuchtmittel mit integriertem Dämmerungsschalter zum optimalen Nachrüsten
Möchte man eine bestehende, klassische Leuchte nachrüsten und nicht zuviel investieren, eigenen sich spezielle Leuchtmittel, die Dämmerungs- oder Bewegungsmelder integriert haben. Diese Leuchtmittel verfügen über eine spezielle Elektronik, die für den Einbruchsschutz optimiert wurde.

Mittwoch, 30. September 2015 - 09:34 Uhr
DIE SAUBERE UND EFFIZIENTE LÖSUNG - INFRAROT HEIZUNG

DIE SAUBERE UND EFFIZIENTE LÖSUNG - INFRAROT HEIZUNG ! Bis zu 70 % Heizenergie sparen - höchste Energieeffizienz - CO² frei - frei von Elektrosmog - präzise regelbar - frische, staubfreie Atemluft - nachgewiesene Langlebigkeit - Qualitätsmaterialien - Beratung vor Ort - behagliche Kachelofenwärme - beste Kosteneffizienz - geprüfte Qualität TÜV-und CE

Mittwoch, 30. September 2015 - 09:03 Uhr
Hausautomation - Bustechnologie

So flexibel, wie Sie es sich wünschen

Mittwoch, 15. April 2015 - 08:51 Uhr
Schimmelampel

Schimmelvermeidung
mit Smart-Home-Technologie
durch die intelligente Schimmelampel

Dienstag, 14. April 2015 - 18:10 Uhr
Hausmesse 25. April 2015

Hausmesse 25. April 2015

Wir sehen uns

Samstag, 26. Juli 2014 - 08:25 Uhr
Restposten - Sonderverkauf

Restposten - Sonderverkauf

Samstag, 26. Juli 2014 - 08:24 Uhr
Ihre Sicherheit - unser Anliegen

Erst der E-Check macht Sie sicher !

Mittwoch, 25. Juni 2014 - 14:36 Uhr
"Handwerkerbonus" ab 01. Juli 2014

Startschuss für den Handwerkerbonus am 1. Juli 2014

Mit dem „Handwerkerbonus“ erhalten Privatpersonen ab 01.07.2014 eine Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, wenn dabei Leistungen eines Handwerkers in Anspruch genommen werden.
Die österreichische Bundesregierung stellt hierfür im Kalenderjahr 2014 bis zu 10 Mio. Euro und 2015 bis zu 20 Mio. Euro zur Verfügung und setzt damit wachstums- und konjunkturbelebende Impulse für die Wirtschaft.
So funktioniert der „Handwerkerbonus“

Einreichen können ausschließlich natürliche Personen, die an ihrem in Österreich gelegenen Wohnobjekt (Haupt- oder Nebenwohnsitz) eine Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung durchgeführt haben.

Gefördert werden Arbeitsleistungen von Handwerkern und befugten Unternehmen in privaten Haushalten.

Die Förderung beträgt 20 % der Kosten der förderungsfähigen Arbeitsleistungen (exkl. Umsatzsteuer) bzw. maximal 600 Euro pro Wohnobjekt und Kalenderjahr.

Eine Antragstellung ist erst nach Umsetzung der Maßnahmen und frühestens ab Juli 2014 möglich. Die zur Förderung beantragten Arbeitsleistungen müssen für das Kalenderjahr 2014 zwischen 01.07.2014 und 31.12.2014 bzw. für das Kalenderjahr 2015 zwischen 01.01.2015 und 31.12.2015 erbracht und abgeschlossen werden.
Alle geforderten Antragsunterlagen sind gesammelt an eine Bausparkassenzentrale zu übermitteln. Anträge können auch bei einer zum Vertriebsnetzwerk der Bausparkassen gehörenden Filiale zur Weiterleitung abgegeben werden. Die Bausparkassen stehen bei Fragen auch gerne beratend zur Seite.

Liste der förderungsfähigen Gewerbe

Als förderungsfähig gelten nur Arbeitsleistungen von Unternehmen, die zur Ausübung des entsprechenden reglementierten Gewerbes (iSd § 94 der Gewerbeordnung 1994, BGBl. Nr. 194/1994) befugt sind. Wenn es sich um kein Gewerbe iSd § 94 GewO 1994 handelt, muss das Unternehmen dennoch befugt sein, Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Renovierung, Erhaltung und Modernisierung von Wohngebäuden in Österreich auszuüben.
Arbeitsleistungen von folgenden Handwerkern und befugten Gewerbetreibenden sind im Rahmen dieser Förderungsaktion unter Beachtung aller weiteren Förderungsvoraussetzungen jedenfalls förderungsfähig:

handwerkerbonus.gv.at Version Juni 2014

Liste der förderungsfähigen Gewerbe

•Tischler und Drechsler; Holzbau-Meister (Zimmermeister)
•Dachdecker; Spengler
•Maler und Anstreicher; Lackierer; Vergolder und Staffierer; Tapezierer; Stukkateure und Trockenausbauer
•Bodenleger; Keramiker; Platten- und Fliesenleger; Steinmetzmeister einschließlich Kunststeinerzeugung und Terrazzomacher
•Gas- und Sanitärtechnik; Heizungstechnik; Lüftungs-, Kälte- und Klimatechnik
•Wärme-, Kälte-, Schall- und Branddämmer
•Glaser, Glasbeleger und Flachglasschleifer
•Kunststoffverarbeitung
•Hafner
•Rauchfangkehrer
•Elektro-, Gebäude- und Alarmanlagentechnik; Kommunikationselektronik

Anmelden